Anmelden
Back

Fibonacci Trading-Strategie: Retracements

Trader-Werkzeuge, die auf der Fibonacci-Zahlenreihe beruhen, haben sich bei der technischen Analyse von Devisen als äußerst effektiv erwiesen. Das liegt auf der Hand, da die Fibonacci-Level die wichtigen Wendepunkte markieren, an denen wahrscheinlich eine Kursumkehr auftritt. Im Forex-Bereich werden Fibonacci-Level häufig sowohl von Forex-Privattradern als auch von den Tradern bei Großbanken und Hedge-Fonds genutzt. Diese Artikel erläutert, wie man Fibonacci-Retracements im Forex-Handel einsetzen kann. Wir beschäftigen uns zunächst mit dem Ursprung dieser Zahlenreihe und zeigen Ihnen dann, wie Sie Forex-Fibonacci-Level in Ihre Charts einfügen.

Wer war Fibonacci? Die Entstehung des Liber Abaci

Leonardo Pisano wurde in Pisa um das Jahr 1170 geboren, er ist aber besser bekannt unter dem Namen Fibonacci. Er ging in Nordafrika in die Schule, reiste ausgiebig und beschäftigte sich mit verschiedenen Zahlen- und Rechensystemen. Damals erfreute sich das römische Zahlensystem großer Beliebtheit, aber Fibonacci erkannte die erheblichen Vorteile, die die mathematischen Systeme der Länder, die er besuchte, mit sich brachten. Er begann, ein neues System zu erarbeiten, und präsentierte es 1202 in seinem berühmten Buch „Liber Abaci“ der Öffentlichkeit. Er führte darin den „Modus Indorum“ (Methode der Inder) ein, die heute als das indisch-arabische Zahlensystem bekannt ist.

Das Buch hatte einen enormen Einfluss auf die europäische Denkweise, da die Durchführung von Berechnungen mit arabischen Zahlen weit schneller vonstattenging und effizienter war als mit dem alten römischen System. Das Buch wurde vielfach kopiert und auch Friedrich II., der Kaiser der Heiligen Römischen Reiches, wurde darauf aufmerksam. Er gewährte Fibonacci in Anerkennung seiner Leistungen ein Jahressalär.

Das Buch ist in drei Abschnitte untergliedert, der erste umfasst die Zahlen von 0 bis 9 sowie die Stellenschreibweise. Er wies den praktischen Nutzen des Zahlensystems nach, indem er Beispiele aus den Bereichen kaufmännische Buchführung, Zinsberechnung, Geldwechsel und damit verbundenen Themen aufführte. Der zweite Abschnitt war den Problemen gewidmet, die Kaufleute betrafen, zum Beispiel die Preiskalkulation bei Waren, die Berechnung des Gewinns und die Umrechnung von Währungen. Der Autor ist vor allem für die Fibonacci-Zahlen und die Fibonacci-Zahlenfolge bekannt, die im dritten Teil eingeführt werden.

Die Fibonacci-Zahlenfolge ist eine Reihe von Zahlen, bei der jede Zahl der Summe der beiden vorhergehenden Zahlen entspricht. 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144… und so geht es unendlich weiter.

Die Fibonacci-Folge steht in direkter Verwandtschaft mit dem „goldenen Schnitt“, denn wenn man zwei aufeinanderfolgende Fibonacci-Zahlen untersucht, stellt man fest, dass der Quotient fast exakt der Zahl 1,618 entspricht. Daher wird die Zahl 1,618 „Phi“ genannt oder goldener Schnitt.

Der goldene Schnitt tritt in der Natur, in der Architektur, in der Kunst, in der Biologie und sogar bei den Forex-Finanzmärkten häufig auf. Der goldene Schnitt wurde zum Beispiel bei den Pyramiden von Gizeh, der Mona Lisa von Leonardo da Vinci, bei den Schalen von Perlbooten, bei Spiralgalaxien, Sonnenblumen, Zweigen von Bäumen, Bienenstöcken und menschlichen Gesichtern nachgewiesen.

Verwendung der Fibonacci-Zahlen im Forex-Markt

In den Finanzmärkten kommen die Fibonacci-Level 61,8%, 38,2% und 23,6% am häufigsten zum Einsatz. Diese Zahlen stammen nicht direkt aus der Fibonacci-Zahlenreihe, sondern sind aus den mathematischen Beziehungen zwischen den Zahlen der Folge abgeleitet.

  • Die Ratio von 61,8% ergibt sich aus der Division einer Zahl aus der Fibonacci-Folge durch die ihr direkt nachfolgende Zahl. Zum Beispiel: 34:55 = 0,6181
  • Die Ratio von 38,2% wird berechnet, indem man eine Zahl aus der Fibonacci-Folge durch die zweitnächste Zahl teilt. Zum Beispiel: 34:89 = 0,3820
  • Die Ratio von 23,6% wird berechnet, indem man eine Zahl aus der Fibonacci-Folge durch die drittnächste Zahl teilt. Zum Beispiel: 34:144 = 0,2361

Antragen von Forex-Fibonacci-Retracements in MT4

Um Fibonacci-Retracements in Ihren Chart einzutragen, müssen Sie auf das Symbol „Fibonacci Rücksetzungsebenen“ in der Leiste ganz links oben klicken.

Fibonacci Retracements - Icon

  • Wenn es sich um eine Abwärtsbewegung handelt, doppelklicken Sie auf das Swing-Hoch (höchster jüngster Hochpunkt) und ziehen Sie die gestrichelte Linie bis zum Swing-Tief (tiefstes jüngstes Tief) hinunter. Dann erscheinen die Ebenen mit den Bezeichnungen 23,6%, 38,2%, 50,1% und 61,8% auf dem Chart. Diese Linien kennzeichnen Bereiche, in denen Widerstand auftreten kann, oder anders gesagt, an denen der Kurs abprallen und danach eine Abwärtsbewegung einschlagen könnte.

Fibonacci Retracements - Down Move Resistance Levels

  • Handelt es sich um eine Aufwärtsbewegung, doppelklicken Sie auf das Swing-Tief und ziehen Sie die Linie bis zum Swing-Hoch hinauf. Dann erscheinen die Ebenen mit den Bezeichnungen 23,6%, 38,2%, 50,1% und 61,8% auf dem Chart. Diese Linien kennzeichnen Bereiche, in denen der Kurs auf Unterstützung hoffen kann, oder anders gesagt, an denen der Kurs abprallen und danach eine Aufwärtsbewegung einschlagen könnte.

Fibonacci Retracements - Up Move Resistance Levels

Fibonacci-Retracement-Strategien im Forex-Handel

Fibonacci Retracements - Zone of Market Retracements

Die Fibonacci-Retracement-Level in Forex-Charts werden angetragen, indem man die Hoch- und die Tiefpunkte auf einem Chart verbindet. Danach werden die wichtigen Fibonacci-Ratios 23,6%, 38,2% und 61,8% horizontal eingeblendet. Diese horizontalen Linien stellen mögliche Wendepunkte dar. Mit Fibonacci-Retracements können Trader feststellen, an welcher Stelle sie in den Markt einsteigen, Gewinne mitnehmen und Stop-Loss-Aufträge platzieren können. Man kann damit auch relativ präzise die wichtigen Unterstützungs- und Widerstandsmarken ermitteln.

Normalerweise werden Retracements nach erheblichen Aufwärts- oder Abwärtsbewegungen des Marktes berechnet, sobald sich der Kurs sich bei einer bestimmten Marke vorübergehend eingependelt hat. Die beliebtesten Fibonacci-Retracement-Levels sind 61,8% und 38,2%. Bei diesen Kursmarken werden auf einem Chart horizontale Linien angetragen, um die Zonen für das Markt-Retracement zu kennzeichnen, bevor der allgemeine Trend, der durch die ursprüngliche enorme Kursbewegung ausgelöst wurde, sich wieder fortsetzt. Diese können höchst exponentiell ausfallen, wenn der Markt eine zentrale Unterstützungs- oder Widerstandsebene erreicht hat.

Normalerweise wird auch das 50%-Retracement bei den Fibonacci-Leveln eingeblendet Diese Ebene hat zwar nichts mit den Fibonacci-Zahlen zu tun, wird aber allgemein als wichtiger Wendepunkt angesehen.

Im Forex-Handel markieren Fibonacci-Retracements oft wichtige Unterstützungs- und Wendepunkte, die recht präzise sein können. Experimentieren Sie mit Fibonacci-Retracement-Leveln in verschiedenen Märkten und Zeitebenen, um herauszufinden, welche sich am besten in Ihre Forex-Tradingstrategie integrieren lassen.

Wir haben darüber hinaus auch einen Artikel vorbereitet, der sich mit weiteren Strategien beschäftigt, die Sie in Zusammenhang mit Forex-Fibonacci-Retracements nutzen können. Dort erfahren Sie, wie Sie Fibonacci-Retracements zusammen mit Indikatoren verwenden, wie Sie den richtigen Zeitpunkt für den Markteinstieg bestimmen und wie man einen Trend definiert, der sich auf mehreren Zeitebenen abzeichnet. Bitte nutzen Sie den Link, um den Artikel aufzurufen.

Livechat starten