Anmelden
Anmelden

Grundlagen des Devisenhandels

Back

So traden Sie mit Kryptowährungen bei OctaFX

Kryptowährungen gehören derzeit zu den volatilsten und meistdiskutierten Finanzprodukten auf dem Markt.

In diesem Artikel gehen wir darauf ein, was Kryptowährungen sind, woher sie stammen, ihre Eigenschaften und wie man damit handelt.

Obwohl Bitcoin als die weltweit erste Kryptowährung gilt, war dies nicht von Anfang an so geplant. Der Ursprung und die Grundidee von Bitcoin war die Schaffung eines dezentralen Peer-to-Peer-Netzwerks, das das Problem des sogenannten „Double-Spending“ lösen sollte – die Möglichkeit, einen Betrag an zwei unterschiedliche Personen zu überweisen, was eine kriminelle Handlung darstellt. Abgesehen von diesem Sicherheitsmerkmal weist das Netzwerk auch Eigenschaften wie Anonymität, hohe Geschwindigkeit und globale Verbreitung auf.

Wie funktioniert das dezentrale Netzwerk?

In einem dezentralen Netzwerk, wie zum Beispiel der Blockchain-Technologie, kann jeder Systemteilnehmer nicht nur Empfänger oder Sender sein, sondern auch Validierungsaufgaben übernehmen. Die Validierung jeder einzelnen Transaktion ist das Hauptmerkmal des Netzwerks. Bevor eine Transaktion getätigt werden kann, muss sie validiert werden, um Double-Spending zu vermeiden. Es gibt viele Validierer, und die Transaktion wird erst ausgeführt, wenn jeder einzelne von ihnen die Transaktion genehmigt hat. Selbst wenn nur ein einziger Validierer die Transaktion nicht genehmigt, wird sie storniert. Es muss ein Konsens erreicht werden, um eine sichere Transaktion zu gewährleisten. Der Validierungsprozess wird auch als „Mining“ bezeichnet. Diese Miner werden in Einheiten der Kryptowährung bezahlt, die zu einem späteren Zeitpunkt für den Einkauf im Internet oder zum Kauf von „Smart Contracts“ verwendet werden können, je nach Art der Kryptowährung.

Wir beim OctaFX bieten unseren Kunden die Möglichkeit, mit vier der volatilsten und beliebtesten Kryptowährungen zu handeln: Bitcoin, Litecoin, Ripple und Ethereum. Sehen wir uns die Eigenschaften dieser Währungen etwas genauer an:

Bitcoin – das digitale Gold

Bitcoin wurde als erste digitale Währung im Jahr 2009 geschaffen. Der Hauptunterschied zu herkömmlichen Währungen (EUR, USD, JPY usw.) besteht darin, dass die Transaktionen dezentral, höchst sicher und überdies komplett geheim sind. Digitale Währungen nutzen Verschlüsselungstechnologien, um die Erzeugung von Währungseinheiten zu reglementieren und die Überweisung von Geldmitteln zu überprüfen. Keine Bank und keine Regierung kann den Wechselkurs einer Währung oder die damit getätigten Transaktionen manipulieren.

Was kann also den Kurs von Bitcoin beeinflussen? Hauptsächlich sind es gesellschaftliche Faktoren – die höhere Akzeptanz der Währung, plötzliche und massive Bitcoin-Käufe von Interessenten, die Kompatibilität mit bekannten Zahlungssystemen wie Paypal – all diese Faktoren können den Kurs von Bitcoin ansteigen lassen.

Bitcoin chart

Litecoin – das Krypto-Silber

Litecoin kam 2011 auf den Markt und ähnelt weitgehend Bitcoin. Wenn Bitcoin als das „Gold“ der heutigen Kryptowährungen gilt, dann ist Litecoin das „Silber“.

Litecoin bietet sichere und schnelle Transaktionen innerhalb der Blockchain, wobei die Möglichkeit zum Kauf von Waren im Internet besteht. Der Hauptunterschied zu Bitcoin (und der Hauptvorteil von Litecoin) ist die Möglichkeit der Verarbeitung von wesentlich höheren Volumen in einer Transaktion. Während Bitcoin nur bis zu 21 Millionen Coins umfassen kann, produziert Litecoin die vierfache Menge – 84 Millionen.

Litecoin chart

Ripple – das Allzweck-Transfersystem

Ripple ist nicht nur der Name einer weiteren Kryptowährung, es ist auch die Bezeichnung für ein System, das ein breites Spektrum an Transaktionen unterstützt. Ripple hat das gleiche Ziel wie Bitcoin: Nutzer auf der ganzen Welt sollen Zugang erhalten zu schnellen und sicheren Transaktionen. Was Ripple jedoch von anderen Kryptowährungen unterscheidet, ist die Tatsache, dass nicht nur eine Währung (Ripple) unterstützt wird, sondern auch alle anderen Währungen, einschließlich sowohl Kryptowährungen als auch herkömmliche Währungen wie USD, EUR usw.

Ripple chart

Ethereum – investieren in die Zukunft

Ethereum ist eine digitale Währung, die 2015 aus der Taufe gehoben wurde. Sie ähnelt Bitcoin, weist aber gleichzeitig erhebliche Unterschiede dazu auf. Die Währungen sind vergleichbar, weil beide digitale Währungen sind, die Blockchain für Transaktionen verwenden und ihr Preis nun erheblich gestiegen ist. Im Kern unterscheidet Ethereum sich jedoch ganz erheblich von Bitcoin, denn es handelt sich dabei ganz und gar nicht um eine Kryptowährung für den Einkauf im Internet. Vielmehr ist Ethereum ein System zur Unterstützung der „Smart-Contract“-Technologie, mit dem in die ICOs von neuen Start-up-Unternehmen investiert werden kann.

Ethereum chart

Derzeit wird viel über Kryptowährungen diskutiert. Manche sagen ihnen einen schnellen Aufstieg und einen dramatischen Niedergang voraus, während andere zuversichtlich sind, dass es sich dabei um die Währung der Zukunft handelt. Wir empfehlen Ihnen, die Nachrichten rund um Kryptowährungen genau zu beachten, damit Sie über dieses Thema stets auf dem Laufenden sind. Zumindest im Moment gelten Kryptowährungen als gute Wahl für Trader.

Livechat starten